Zusammenschlüsse und Fusionen erfolgreich gestalten mit Change Management

Change Management heißt: Veränderungsprozesse begleiten und gestalten.

Damit Unternehmenszusammenschlüsse erfolgreich geschehen können, müssen die Menschen in ihnen diese Zusammenschlüsse aktiv und konstruktiv begleiten, steuern und voran treiben. Aber: Veränderungen, insbesondere solche, die nicht selbst initiiert wurden, wirken auf Menschen zunächst mal als Bedrohung. Bedrohung führt zu Angst und Ängste äußern sich im Berufsleben oft in Widerstand, Verweigerung oder Ignoranz, aber auch Depressionen und Krankheiten.

Wie kann Change Management die Widerstände reduzieren?

Die Aufgabe von Change Management ist es, die Widerstände zu reduzieren, so dass die Veränderungen zügig umgesetzt werden können. Veränderungen können nur zügig umgesetzt werden, wenn die Mitarbeiter „mitspielen“, also konstruktiv die Veränderungen begleiten. Wie erreichen Führungskräfte das?

Umgang mit den Ängsten

  • Ängste der Mitarbeiter (und auch der Führungskräfte) müssen wahrgenommen und ernst genommen werden.
  • gemeinsame Lösungen zu suchen, also die Mitarbeiter (und auch die unteren Führungsebenen) soweit wie möglich an der Entwicklung der neuen Lösungen, Wege, Verfahren und Prozessen zu beteiligen.
  • Gespräche, nicht Ankündigungen oder Verkündigungen. Die wichtigste Führungsaufgabe in dieser Zeit ist es, mit den Mitarbeitern zu sprechen, sie wahrzunehmen, erst zu nehmen, für sie da zu sein, ihnen Erklärungen zu liefern und Orientierung zu geben.

Informieren

  • so früh wie möglich „klare Verhältnisse“ zu schaffen und die Mitarbeiter nicht länger als unbedingt nötig im Unklaren zu lassen. Dies ist oft gerade bei den großen und vielfältigen Veränderungen, die Unternehmenszusammenschlüsse mit sich bringen, nicht leicht. Trotzdem sollte es das Ziel sein, über alles das, was schon klar ist, frühzeitig zu informieren.
  • nicht beschönigen, aber auch nicht dramatisieren. Wichtig ist, dass die Führungskräfte die Veränderungen sachlich darstellen und begründen.

Im Einzelgespräch

Sie sollten eine realistische Darstellung der Veränderungen, sowie Katastrophenphantasien Raum lassen und klären.

Die Hauptfrage während des Change Management lautet: Wer muss über was in welchem Umfang mit welcher Struktur und in welcher Form informiert werden?

Damit Unternehmenszusammenschlüsse erfolgreich umgesetzt werden können, ist es also zwingend erforderlich, die Mitarbeiter im Unternehmen, die letztlich alle die Veränderungen umsetzen und vorantreiben müssen, ausreichend wahrzunehmen und einzubeziehen und dabei die Individualität der Einzelnen zu beachten. Für die Führungskräfte, die solch eine Situation selbst auch oft erst zum ersten Mal erleben, keine einfache, aber eine ganz wichtige Aufgabe für den Unternehmenserfolg.