hochschule-universität

Hochschulkooperation – eine Kür- oder Pflichtübung?

Der demografische Wandel bringt diverse Herausforderungen mit sich, sei es nun eine alternde Belegschaft, die steigende Bedeutung von Wissensmanagement oder die längere Lebensarbeitszeit, bei der in Zukunft die Gesundheit der Mitarbeiter im Fokus stehen wird. Nicht zu vergessen ist der geringere Rekrutierungsspielraum (Fachkräftemangel), mit dem sich Personaler immer häufiger beschäftigen müssen. Außergewöhnliche Herausforderungen führen zu außergewöhnlichen Maßnahmen Neu ist jedoch der Weg der Hochschulkooperation nicht – und außergewöhnlich sowieso nicht. Was in den U.S.A selbstverständlich ist, steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Das Institut der deutschen Wirtschaft (iwd) Köln hat kürzlich – bundesweit und am Beispiel des Bundeslands Hessen – untersucht, wie Berufsbildung und Studium heute verknüpft werden und welche Ausbildungskooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen existieren. Dabei hat es festgestellt, dass über 64,1% aller Unternehmen eine Hochschulkooperation nur eingehen, um für Bewerber eine praxisnahe Hochschulausbildung in Form eines dualen Studiengangs anbieten zu können. 64,1% – das klingt verrückt! Das[…]

Weiterlesen