Überzeugende Umsatzplanung im Businessplan

Die Planung Ihres Umsatzes ist eine wichtige Aufgabe bei der Erstellung Ihres Businessplans. Denn ohne Umsatz können Sie Ihre Kosten nicht decken und Ihr Unternehmen wird scheitern. Daher achten auch Banken bei der Kreditvergabe sehr genau auf Ihre Umsatzplanung. Nicht zuletzt lassen diese auch bei einer Überziehung oder Nutzung des Dispositionskredites häufig kein gutes Haar an ihren Kunden (Quelle & weitere Informationen). Die Umsatzplanung empfinden die meisten Existenzgründer als schwierig, da sie nicht „in die Zukunft schauen“ können. Im Gegensatz dazu fällt die Kostenplanung den meisten vergleichsweise leicht, da sich die Kosten meist recht genau und einfach recherchieren lassen. So habe ich schon viele Businesspläne mit einer detaillierten Kostenplanung und nur sehr groben Umsatzschätzungen gesehen.

Weiterlesen

Geschäftskonto ohne Gebühren – Firmenkonto gebührenfrei

Im Geschäft zählt jeder Posten. Ideen und Investitionen brauchen schließlich Platz zum Atmen. Das Geschäftskonto ohne Gebühren ist die clevere Komplettlösung für Finanzen mit Freiheit. Ein Geschäftskonto Vergleich hilft Unternehmern und Betrieben dabei, die beste Bank zu finden. Auch wer das Firmenkonto gebührenfrei bezieht, verzichtet so nie auf Service nach Maß.

Wie im privaten Bereich (wie zum Beispiel unter https://www.girokonto-test.eu/info/kostenlos/) gibt es auch im Businessbereich viele Banken, die ein kostenloses Geschäftskonto anbieten. Der besten Partner für ein Unternehmen bei den täglichen Finanzen lässt sich durch einen Firmenkonto Vergleich ermitteln.

Unterschiede zwischen den geschnürten Paketen lassen sich schnell ermitteln. Schickt die Bank ein kostenloses Firmenkonto samt Buchungsfunktion im Internet auf den Markt, erfolgt dieser Dienst oft zum Nulltarif. Möchte man das Geschäftskonto ohne Gebühr jedoch am Telefon oder über Fax führen, berechnen einige Anbieter festgelegte Aufschläge pro Transaktion.

Weiterlesen

Wie lange muss man Kontoauszüge aufbewahren?

Für Privatpersonen besteht in bestimmten Fällen eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht Ich gebe zu: Dass ich keine Kontoauszüge auf Papier mehr brauche, ist für mich eine der größten Segnungen des Online-Bankings. Denn mit dem Wechsel zum Online-Kontoauszugs-Archiv hatte ein wesentlicher Teil meines privaten Aufbewahrungs-Chaos ein Ende. Aber wie lange muss man Kontoauszüge aufbewahren? Der Bankenverband hat jetzt dankenswerter Weise noch einmal über die gesetzlichen Grundlagen aufgeklärt, die helfen, diese Frage zu beantworten. Grundsätzlich besteht für Privatpersonen danach gar keine Pflicht, Kontoauszüge zu sammeln. Allerdings gibt es Ausnahmen, etwa für den Bezug von Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück. Darunter fallen beispielsweise Reparatur- und Wartungsarbeiten an Gebäuden. In diesen Fällen sind Privatpersonen gesetzlich verpflichtet, Rechnungen und Zahlungsbelege wie zum Beispiel Kontoauszüge zwei Jahre lang aufzubewahren (§ 14b Abs. 1 Satz 5 Umsatzsteuergesetz). Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die Rechnung ausgestellt worden ist. Kontoauszüge aus dem Jahr 2010 müssen[…]

Weiterlesen
war-for-talents

Die Finanzkrise und die Chancen für Unternehmen im War for Talents

Das chinesische Zeichen für Krise beinhaltet auch das Zeichen für Chance. Unternehmen können, wenn Sie jetzt mit Bedacht am Markt agieren, Top-Mitarbeiter für sich gewinnen. Die Krise Noch in der September-Ausgabe des manager magazin mit dem Titel “ Neuer Krieg um Talente. Was die Besten Arbeitgeber Bieten“ wurde erläutert, was aus Sicht der Studenten (die überwiegend noch nie beim AG tätig waren) diverse Einstellungskriterien bei den besten Arbeitgebern seien. In der Ausgabe wird deutlich, dass als einzige Unternehmen nur noch Investmentbanken die Hürde bei den Noten sehr hoch ansetzen und von den Studenten einer Spitzenuniversität einen Abschluss mit „sehr gut“ verlangen. ZITAT : „Unter den Top Ten* ziehen allein die Investmentbanker der Deutschen Bank eine harte Grenze  bei den Noten – „ein -Sehr gut- soll es schon sein“. Wer in diesen Geschäftsbereich will, muss unter den besten 10 Prozent seines Jahrgangs abschließen“ Am 14. Oktober auf Seite 9 titelt die[…]

Weiterlesen